NEU: “Quartiersforschung – zwischen Theorie und Praxis” in aktualisierter Zweitauflage 2014

Quartiersforschung – Zwischen Theorie und Praxis
Reihe: Quartiersforschung
Schnur, Olaf (Hrsg.)
2. Aufl. 2014. aktualisierte und erweiterte, VIII, 386 S. 29 Abb.
Preis für Deutschland: 49,99 Euro
ISBN 978-3-531-19962-7

Inhalt

Wohnviertel, Stadtquartiere, Kieze: Für BewohnerInnen sind sie nicht mehr und nicht weniger als die lokale Verankerung in der (Groß)stadt und der globalisierten Welt. In der Wissenschaft existieren inzwischen vielfältige Diskurse über den lokalen Nahraum. Ebenso wichtig ist das Quartier als strategische Planungskategorie: Es hat als Meso-Level zwischen Stadt und Individualebene in den letzten Jahren geradezu Karriere gemacht – im Rahmen von Stadtentwicklungsprogrammen ebenso wie in der Wohnungswirtschaft. Mit dem Ziel, einen vertieften Dialog anzustoßen, zeigen die AutorInnen dieser aktualisierten und erweiterten Neuauflage des ersten Bandes der Reihe „Quartiersforschung“ aus der Perspektive verschiedener Fachrichtungen und der Praxis wichtige Themenfelder einer intensivierten Quartiersforschung auf. Das Spektrum der Beiträge reicht von kritisch-raumtheoretischen über kommunale bis hin zu wohnungswirtschaftlich-städtebaulichen Betrachtungen.

Zielgruppen

Dozierende und Studierende der Stadtgeographie, der Stadtsoziologie und verwandter Disziplinen
Akteure aus der Praxis der Stadtplanung, der (Kommunal-)Politik und der Wohnungswirtschaft

Herausgeber: PD Dr. Olaf Schnur, Professur für Stadt- und Quartiersforschung am Geographischen Institut der Universität Tübingen

Weitere Infos inkl. Inhaltsverzeichnis, Leseproben etc. finden sich hier!

Die Reihe “Quartiersforschung” ist offen für Monographien, Sammelbände, Forschungsberichte, Tagungsbände etc. aus vielen Disziplinen rund um Quartiersthemen. Eine Veröffentlichung in der Reihe sorgt für eine hervorragende Sichtbarkeit beim Fachpublikum und eine Einbettung in einen größeren Forschungskontext. Die Reihenherausgeber (Dirk Gebhardt, Matthias Drilling und Olaf Schnur – alle auch im AK Quartiersforschung unter http://www.quartiersforschung.de zu finden) freuen sich über entsprechende Anfragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.