Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis bieten zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Cookies akzeptieren Datenschutz-Bestimmung Kontakt zum AK Quartiersforschung


 

Herzlich willkommen!

Wir sind der AK Quartiersforschung – ein Netzwerk von Wissenschaftler*innen und Expert*innen aus der Praxis, die sich mit Quartiersthemen beschäftigen. Unser AK, der bei der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) akkreditiert ist, versteht sich – über diese Zuordnung hinaus – als ein interdisziplinäres, offenes Forum für den fachlichen Austausch. Wir wollen uns mit Fachkolleg*innen austauschen, die in Forschung und/oder Praxis (Kommunen, Wohnungswirtschaft, Praxisforschung) mit Quartiersthemen in Berührung kommen, insbesondere auch mit Nachwuchswissenschaftler*innen, die an interessanten Projekten arbeiten. Neben Geograph*innen sind Sozialwissenschaftler*innen, Expert*innen aus der Sozialen Arbeit, Stadtplaner*innen, Ökonom*innen u.a. also ganz herzlich willkommen!

Um sich dem Quartier wissenschaftlich und praktisch anzunähern, nehmen wir im AK die unterschiedlichsten Perspektiven ein und beschäftigen uns mit vielfältigen Themenfeldern, wie zum Beispiel:

theoretische und konzeptionelle Fragen der Quartiersforschung

wie z.B. Glokalisierung, Entankerung, Resonanz, Nachhaltigkeit, Resilienz, Transformativität, Capability, Quartierseffekte

soziale und kulturelle Lebenswelten im Quartier


soziale vs. administrative Territorialität, Nachbarschaft und Nachbarschaftlichkeit, lokales Sozialkapital im Quartier, Image von “Problemkiezen” und öffentliche Diskurse, Kriminalitätswahrnehmung, sozialräumliche Atmosphären, Kiezkulturen

soziale Ungleichheit im Quartier und zwischen Quartieren

Segregation, Armut und Exklusion bzw. Inklusion, Gentrification und Recht auf Stadt

politisch-geographische Themen der Quartiersforschung

wie z.B. lokale urbane Regime, Zivilgesellschaft im Kiez, lokale Partizipation, local citizenship, Quartier und lokale Demokratie, Ausgestaltung des Programms “Soziale Stadt” o.ä., Praxis sozialer Quartiersentwicklung, partizipative Atmosphären

demographische Fragen der Quartiersforschung

wie etwa Migration und Integration im Stadtteil, postmigrantische Perspektiven, „Ageing“, demographischer Wandel in unterschiedlich strukturierten Wohnquartieren, Gesundheit und Public Health

ökonomische Aspekte im Quartier

wie z.B. lokale Ökonomie im Stadtteil, Globalisierung “im Kiez”, Postwachstumsökonomie, Quartier 4.0 (Plattformökonomien, Internet der Dinge, Sharing-Ansätze etc.), lokale Produktion

Wohnungsversorgung im Quartier

z.B. Quartiersansatz in Wohnungsunternehmen, quartiersbezogene Wohnungsmarktsegmente, künftige Zielgruppen für spezifische Wohnungsbestände etc.

quartiersökologische Fragestellungen

z.B. Funktion von Frei- und Grünflächen im Quartier, Klimaschutz, partizipative Aspekte, Urban Gardening, Vertical Farming

Wir interessieren uns für diese und weitere Themen auch aus internationaler Perspektive. Insgesamt sollen empirische und kritisch-theoretische Betrachtungen gleichermaßen Berücksichtigung finden. Auch für methodische Diskussionen im Kontext der Quartiersforschung ist der AK offen!