Arbeitskreis Quartiersforschung

Status

Sie sind zur Zeit nicht eingeloggt.
Registrieren oder Einloggen im Mitgliederbereich

Blog-Suche

» Neu in der Reihe “Quartiersforschung”: “Neuzuwanderung in Duisburg-Marxloh”
Eingetragen von Olaf Schnur am 18.07.17

» Zurück zur Newsblog-Übersicht

Neuzuwanderung in Duisburg-Marxloh
Bulgarische und rumänische Zuwanderer und Alteingesessene im Ankunftsquartier

Autoren: Stefan Böckler, Margarita Gestmann, Thomas Handke

Seitenzahl XXVII, 252
Anzahl der Bilder und Tabellen: 48 schwarz-weiß Abbildungen

ISBN:
978-3-658-18912-9 (Print)
978-3-658-18913-6 (Online)

Inhaltsverzeichnis, Probeseiten, weitere Infos und Bezug: hier klicken!

Klappentext:

Die Autoren untersuchen am Beispiel des Ankunftsquartiers Duisburg-Marxloh Herkunftssituation, Wanderungswege und -motive sowie die Lebenssituation von Zuwanderern aus Bulgarien und Rumänien. Sie analysieren die Einstellungen der schon länger im Quartier lebenden Bevölkerung zu dieser umfangreichen Neuzuwanderung und arbeiten die Bedarfe im Umgang mit ihr heraus. Vergleichbare Ankunftsquartiere sind häufig bereits in der Vergangenheit durch eine schwierige wirtschaftliche Situation und einen hohen Zuwandereranteil geprägt.

Autoren:

Dr. Stefan Böckler ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stadt Duisburg und Projektleiter im NUREC-Institute.
Margarita Gestmann ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg-Essen.
Thomas Handke ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am ILS - Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung in Dortmund.

» Kommentare
Zu diesem Beitrag existieren aktuell 0 Kommentare.
Kommentar verfassen

» Zurück zur Newsblog-Übersicht