Arbeitskreis Quartiersforschung

Status

Sie sind zur Zeit nicht eingeloggt.
Registrieren oder Einloggen im Mitgliederbereich

Forum-Suche

Erweiterte Suche

Forum Home » Forums » Call for Papers » Diskussion

» AK-Foren

Hinweis: Forenbeiträge können Sie nur beantworten oder selbst verfassen, wenn Sie registriertes Mitglied sind und sich eingeloggt haben (siehe Statusfeld oben rechts)!

   
 
DKG 2017: CfP Fachsitzung “Der Planet Stadt und seine Satelliten”
Geschrieben: 17 März 2017 04:21 PM   [ Ignorieren ]
Administrator
RankRankRankRank
Total Beiträge  118
Beigetreten  2008-03-10

Deutscher Kongress für Geographie 2017

Eine Welt in Bewegung • Erforschen - Verstehen - Gestalten

30.9. – 5.10.2017 / Eberhard Karls Universität Tübingen

Der Planet Stadt und seine Satelliten – neue Ansätze zur Differenzierung und Qualifizierung von Suburbia

Das Bild der Städte in westlichen Industriegesellschaften wird vorwiegend von den zentralen, teilweise noch durch historische Bebauung geprägten zentralen Stadtteilen bestimmt. Tatsächlich findet jedoch ein großer Teil des
städtischen Lebens in den suburbanen Räumen der Stadtregionen statt.

Hier werden häufig Defizite in der Baukultur und in der Qualität der Stadtteilzentren beklagt, während die Konflikte im Zusammenleben zuzunehmen und die gesellschaftliche Homogenität abzunehmen scheinen. Der im Hintergrund dieser Prozesse wirksame kontinuierliche gesellschaftliche Wandel Suburbias scheint dabei viel heterogener und differenzierter zu verlaufen, als die nach wie vor existierenden Stereotype dies suggerieren.
Über lange Zeit wurde die räumliche Planung suburbaner Räume vielerorts vernachlässigt. Allerdings sind neue Ansätze zur planerischen Gestaltung und Aufwertung erkennbar, wie etwa durch die Sanierung des Wohnungsbestandes und Aufwertung des Wohnumfeldes, neue städtebauliche Akzente und Ansätze der ästhetischen Qualifizierung, Aufwertung der suburbanen Zentren, neue Stadtbahnlinien sowie anspruchsvollere Gestaltung von Gewerbegebieten und Infrastrukturen.

Beschreibung der Fachsitzung

In der Fachsitzung wollen wir anhand verschiedener Beispiele aktuelle Forschungsergebnisse über soziostrukturelle und soziokulturelle Dynamiken
sowie über neuere Ansätze zur Qualifizierung von Suburbia erörtern. Dabei soll die Berücksichtigung einer möglichst breiten empirischen Vielfalt die Möglichkeit eröffnen, die aktuellen Konzeptionen, Ziele, Erfolgsaussichten und empirischen Nutzungen zu diskutieren. Der thematische Schwerpunkt liegt auf aktuellen Untersuchungen, die insbesondere nicht aus Sicht der Kernstadt auf den suburbanen Raum gerichtet sind. Vielmehr soll Suburbia selbst als Lebensraum betrachtet werden, der sich im stadtregionalen Kontext von Re- und Desurbanisierung zunehmend komplexer, differenzierter und qualifizierter darstellt. Vorgesehen sind Fachbeiträge sowie eine abschließende Diskussionsrunde der Referent(inn)en unter
Einbeziehung des Publikums.

Sitzungsleitung

Prof. Dr. Rainer Danielzyk
Institut für Umweltplanung
Leibniz Universität, Hannover
Akademie für Raumforschung und
Landesplanung, Hannover
mail:

Prof. Dr. Gerald Wood
Institut für Geographie
Universität Münster
mail:

Profil